Emotionaler Abschied, emotionale Rückkehr und Dreifach-Triumph der Speerwerfer

2. September 2018 Redaktion 0 Comments

Silke Bernhart . Leichtathletik.de

Kaum drei Wochen liegt das „Sommermärchen“ Leichtathletik-EM 2018 zurück. Am Sonntag kehrten die deutschen EM-Helden und viele ihrer Mitstreiter für das 77. ISTAF zurück ins Berliner Olympiastadion und wurden vom begeisterten Publikum noch einmal gebührend gefeiert. Sportliche Topleistungen gab es auch – unter anderem einen Dreifach-Erfolg der deutschen Speerwerfer und eine Revanche von Christina Schwanitz.

Die Speerwurf-Party geht weiter. Nach EM-Gold für Thomas Röhler (LC Jena) und dem Diamond League-Sieg von Andreas Hofmann (MTG Mannheim) blieb am Sonntag auch der ISTAF-Sieg in deutscher Hand – und fast wäre Julian Weber (USC Mainz) der lachende Dritte gewesen. Mit 85,54 Metern eroberte er in Runde zwei die Führung. Nur der Europameister konnte kontern: Thomas Röhler ließ seinen Speer dieses Mal auf 86,50 Meter segeln. Andreas Hofmann wurde mit 85,09 Metern Dritter.

https://www.leichtathletik.de/news/news/detail/emotionaler-abschied-emotionale-rueckkehr-und-dreifach-triumph-der-speerwerfer/

 

Leave a Reply:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.