Große Ehre für Waghäuseler Speerwurf-Ass

22. November 2018 von Redaktion

ANDREAS HOFMANN MIT DEM SPORT-AWARD DER METROPOLREGION AUSGEZEICHNET

Waghäusel/Heidelberg. Der Waghäuseler Weltklasse-Speerwerfer Andreas Hofmann, der für die MTG Mannheim startet, wurde in der Heidelberger Stadthalle mit dem Sport-Award der Metropolregion Rhein-Neckar ausgezeichnet.
Verliehen wurde die begehrte Auszeichnung in insgesamt acht Kategorien. Der 26-jährige Modellathlet aus Kirrlach wurde bereits im Frühjahr in Mannheim als „Sportler des Jahres 2017“ geehrt und ist auch Träger des bis vor zwei Jahren vom Sportkreis Bruchsal ausgelobten Awards. Gekrönt wurden die bisherigen Leistungen des Sportstudenten jetzt durch diese Ehrung in Heidelberg. Die Laudatio hielt Olympiasieger Matthias Steiner, der vor zehn Jahren bei den Olympischen Sommerspielen in Peking die Goldmedaille im Gewichtheben holte. Steiner erinnerte an die herausragenden Leistungen von Andreas Hofmann in diesem Jahr mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Speerwerfen sowie der Vizemeisterschaft bei den Europameisterschaften in Berlin.
Seine aktuelle Bestweite liegt bei 92,06 Metern. „Mich pusht ein solcher Preis zu noch besseren Leistungen“, sagte Andreas Hofmann nach der Award-Verleihung in der Heidelberger Stadthalle. Bei den Topathleten der Metropolregion landeten Handballstar Andy Schmid von den Rhein-Neckar-Löwen und Schwimmer Philipp Heintz (Nikar Heidelberg) hinter Andreas Hofmann auf den weiteren Plätzen. Den Trainer-Award erhielt Julian Nagelsmann vom Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim. Die Kicker aus dem Kraichgau wurden mit dem Mannschafts-Award ausgezeichnet. klu/Wochenblatt